Über uns - die Destillerie

Unsere Destille

Bereits im Jahr 2002 konnten wir die Destille in den Familienbetrieb des Obsthof Zott eingliedern und gründen. Seit 2009 leitet Katharina Zott, als Doktor der Önologie, die Destille und konnte mit den herausragenden Destillaten auch schon einige begehrte Preise der Branche gewinnen.  

Himbeeren, Kirschen, Äpfel, Birnen aber auch Pfirsiche oder Quitten, die auf den Feldern des Obsthofes Zott gedeihen und ausreifen, werden zu hochprozentigen Bränden und feinsüßen Likören verarbeitet.  

Die außergewöhnliche Qualität der Brände, sowie deren Erfolge, erreichen wir durch qualitätsprämierten Anbau, die Verwendung von ausschließlich am Baum ausgereiften, von Hand geernteten Früchten und der sorgfältigen Selektion vor dem Brennen.

Dr. Katharina Zott

Katharina Zott teilte schon früh die Leidenschaft ihres Vaters, das schmackhafte Obst der eigenen Plantagen nicht nur zu Saft und Marmelade zu verarbeiten, sondern auch als Bränden zu veredeln. Um dieses Vorhaben in die Tat umsetzten zu können, trieb es Katharina unter anderem nach Frankreich, Südafrika und Kalifornien. Zurück in die Heimat kam sie als gestandene Brennerin und mit einem Doktor der Önologie (Weinbautechnik). Nun stand der eigenen Destille nichts mehr im Wege. Gemeinsam mit dem Vater erstand Katharina das Brennrecht für den Hof und leitet seither die Destillerie Zott und dies mit großem Erfolg. So räumen die Obstbrände aus Ustersbach regelmäßig Preise bei nationalen und internationalen Spirituosen Wettbewerben ab.

Unsere Destille

Bereits im Jahr 2002 konnten wir die Destille in den Familienbetrieb des Obsthof Zott eingliedern und gründen. Seit 2009 leitet Katharina Zott, als Doktor der Önologie, die Destille und konnte mit den herausragenden Destillaten auch schon einige begehrte Preise der Branche gewinnen.  

Himbeeren, Kirschen, Äpfel, Birnen aber auch Pfirsiche oder Quitten, die auf den Feldern des Obsthofes Zott gedeihen und ausreifen, werden zu hochprozentigen Bränden und feinsüßen Likören verarbeitet.  

Die außergewöhnliche Qualität der Brände, sowie deren Erfolge, erreichen wir durch qualitätsprämierten Anbau, die Verwendung von ausschließlich am Baum ausgereiften, von Hand geernteten Früchten und der sorgfältigen Selektion vor dem Brennen.

Dr. Katharina Zott

Katharina Zott teilte schon früh die Leidenschaft ihres Vaters, das schmackhafte Obst der eigenen Plantagen nicht nur zu Saft und Marmelade zu verarbeiten, sondern auch als Bränden zu veredeln. Um dieses Vorhaben in die Tat umsetzten zu können, trieb es Katharina unter anderem nach Frankreich, Südafrika und Kalifornien. Zurück in die Heimat kam sie als gestandene Brennerin und mit einem Doktor der Önologie (Weinbautechnik). Nun stand der eigenen Destille nichts mehr im Wege. Gemeinsam mit dem Vater erstand Katharina das Brennrecht für den Hof und leitet seither die Destillerie Zott und dies mit großem Erfolg. So räumen die Obstbrände aus Ustersbach regelmäßig Preise bei nationalen und internationalen Spirituosen Wettbewerben ab.

Auszeichnungen und Preise

Wir freuen uns, dass unsere Leidenschaft für die Kunst des Brennens Früchte trägt. In den letzten Jahren konnten wir immer wieder die Juroren von renommierten Spirituosen Wettbewerben von unseren Destillaten überzeugen und Auszeichnungen mit in den Naturpark Augsburg westliche Wälder bringen.  
Destillata 2018, Wien:  
-„Edelobstbrand des Jahres“ für den Apfelbrand im 8 Jahre im Eichenfass gereift
– „Edelobstbrand des Jahres“ für den Aprikosenbrand “High Spirit“
– Gold für Himbeerbrand „High Spirit“
– Gold für Williams Christbrand “High Spirit”
– Gold für schwarzen Johannisbeerlikör
– Gold für Quitten-Apfelbrand im Kastanienholzfass gereift

Concours international des eaux de vie et liqueurs de fruits, Metz 2018:
– Gold für schwarzen Johannisbeerlikör
– Gold für Himbeergeist “Klassik”  

International Spirits Award ISW, Neustadt 2018:
– Gold für Himbeerlikör

Destillata, Wien 2017:  
– „Edelobstbrand des Jahres“ für den Birnenbrand im Kastanienfass“  
– Gold für Himbeerbrand „High Spirit“
– Gold für Mirabellenbrand im Eichenholz gereift,
– Sowie 5 weitere Silbermedaillen

Craft Sprits Award, Berlin 2017:
– Gold für Brandwehr Williams Christ Smoked

Auszeichnungen und Preise

Wir freuen uns, dass unsere Leidenschaft für die Kunst des Brennens Früchte trägt. In den letzten Jahren konnten wir immer wieder die Juroren von renommierten Spirituosen Wettbewerben von unseren Destillaten überzeugen und Auszeichnungen mit in den Naturpark Augsburg westliche Wälder bringen.  
Destillata 2018, Wien:  
-„Edelobstbrand des Jahres“ für den Apfelbrand im 8 Jahre im Eichenfass gereift
– „Edelobstbrand des Jahres“ für den Aprikosenbrand “High Spirit“
– Gold für Himbeerbrand „High Spirit“
– Gold für Williams Christbrand “High Spirit”
– Gold für schwarzen Johannisbeerlikör
– Gold für Quitten-Apfelbrand im Kastanienholzfass gereift

Concours international des eaux de vie et liqueurs de fruits, Metz 2018:
– Gold für schwarzen Johannisbeerlikör
– Gold für Himbeergeist “Klassik”  

International Spirits Award ISW, Neustadt 2018:
– Gold für Himbeerlikör

Destillata, Wien 2017:  
– „Edelobstbrand des Jahres“ für den Birnenbrand im Kastanienfass“  
– Gold für Himbeerbrand „High Spirit“
– Gold für Mirabellenbrand im Eichenholz gereift,
– Sowie 5 weitere Silbermedaillen

Craft Sprits Award, Berlin 2017:
– Gold für Brandwehr Williams Christ Smoked