Ausgezeichnete Brände aus dem Hause Zott

Bei uns stehen höchste Sorgfalt und Qualität immer an oberster Stelle. Dieses Credo zieht sich bei uns wie ein roter Faden durch den gesamten Familienbetrieb. Daher achten wir selbstverständlich nicht nur bei unseren Bränden auf ausgewählte, qualitativ hochwertige Grundstoffe, sondern destillieren diese Grundstoffe auch in reiner Handarbeit und mit größter Hingabe.
Umso mehr freut es uns, dass diese Passion und Mühe, die wir in jeden einzelnen Brand stecken, nicht nur uns zu überzeugen scheint.  

Zu Beginn des Jahres, wurde uns die große Ehre zuteil in den Gault Millau aufgenommen zu werden. Diese Bibel der Feinschmecker widmet sich neben erstklassigen Gourmet Tempeln und herausragender Küche auch der Kunst des Brennens und des Weinbaus.
Umso erfreuter waren wir, als uns die Nachricht erreichte, dass unsere Brände der Destillerie Zott in diesem Jahr in den Kreis der Auserwählten 61 Schnäpse aufgenommen wurde und mit einer Seite im Gault Millau 2018 Österreich geehrt wurde.  

Ein Grund, weshalb wir gerade in die österreichische Ausgabe des Genuss Guide gekommen sind, ist unsere erneute Auszeichnung bei einer der wichtigsten Edelbrandauszeichnungen im deutschsprachigen Raum, der Destillata. Dieser Spirituosen Wettbewerb findet alljährlich in Österreich statt und kürt die besten Edelbrände. Im Laufe der Jahre hat sich die Destillata einen Namen als einer der seriösesten Edelbrandverkostungen gemacht und möchte als Bindeglied zwischen Erzeugern und Konsumenten verstanden werden. Alle eingereichten Brände dürfen keine zusätzlich zugefügten Zucker enthalten, was selbstverständlich auch durch eine Nachuntersuchung sichergestellt wird. Verkostet wird bei der Destillata, nach einem Vierkriterienschema.
Das erste Kriterium beschreibt die Sauberkeit und gewährleistet, dass die Brände frei von Fehlern im Brennvorgang sind. Im zweiten Kriterium wird das Aroma bewertet, wobei es hier um die Lebendigkeit des Destillates, die Frische, Intensität und Typizität in der Nase und am Gaumen geht.
Hier schließ sich das dritte Bewertungskriterium an, denn es beschreibt das Mundgefühl des Brandes. Bewertet wird dabei sowohl das Empfinden am Gaumen als auch der Körper und die Schärfe des Produktes.
Zuletzt wird noch die Persistenz bewertet, was die Länge, Intensität und Komplexität im Nachgang beschreibt.  

Angesichts dieser vielfältigen Bewertungskriterien freuen wir uns umso mehr, dass wir auch in diesem Jahr mit unseren Produkten der Destillerie Zott überzeugen konnten und gleich sechs Goldmedaillen mit in den Naturpark Augsburg bringen konnten.
Bei der Verleihung der Medaillen im Rahmen eines Gala-Dinners wurde uns dann ein weiterer Ritterschlag zuteil. In jedem Jahr werden einige ausgewählte Brennereien in den “Kreis der auserwählten Destillerien” aufgenommen. Im Jahr 2018 wurde diese Ehre sieben Destillen aus Österreich, einer Schweizer Brennerei und drei deutschen Herstellern zuteil. Wir sind sehr stolz, in diesen kleinen Kreis aufgenommen worden zu sein.  “Schwarze Johannisbeere Likör”, “Quitten-Apfelbrand im Kastanienholzfass”, “High Spirits Himbeerbrand” und “High Spirits Williams Christ Brand” wurden mit einer Goldmedalie ausgezeichnet  und unser Aprikosenbrand und Apfelbrand 8 Jahre im Eichenholzfass gelagert wurden erreichten sogar den Titel Edelobstbrand des Jahres!

Und da wir uns auf keinen Fall auf unseren Lorbeeren ausruhen möchten, sind wir bereits jetzt wieder auf unseren Obstfeldern und in der Destille zu finden, damit wir auch im Jahr 2019 an die großartigen Erfolge aus diesem Jahr anknüpfen können.  

Schreiben Sie einen Kommentar